celebforum  

Zurück   celebforum Diverses Movie Promos & Stills

Movie Promos & Stills TV/Movie Promos, Trailer, Caps, etc.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (Permalink)  
Alt 02.09.2011, 17:21
Benutzerbild von Lumpi12
Lumpi12 (Offline)
Mad Dog
 
Registriert seit: Jun 2008
Ort: Oberpfalz
Alter: 36
Beiträge: 2.197
Total bedankt: 26.144
Bedankt 14.947 mal in 1.958 Posts
Show Die Neunte Kompanie

Die Neunte Kompanie (russisch 9 рота) ist ein Film von Fjodor Bondartschuk aus dem Jahr 2005. Der Film handelt von der Ausbildung sowie dem Kriegseinsatz der Neunten Kompanie, die in Afghanistan im Kampf gegen die Mudschaheddin im Einsatz ist.

Inhaltsverzeichnis:

1 Handlung
2 Rezeption
3 Auszeichnungen


Handlung:

Der Film beginnt 1988 vor dem Hintergrund des bereits neun Jahre andauernden Sowjetisch-Afghanischen Krieges zwischen der Sowjetunion und den Mudschaheddin, die gegen die Errichtung eines sozialistischen und von der Sowjetunion unterstützten Staates in Afghanistan ankämpfen.

Die Handlung lässt sich grob in zwei Teile gliedern: Teil 1 zeigt junge Rekruten, die zum Kampfeinsatz in Afghanistan durch den brutalen Drill ihres Ausbilders – ein durch den Krieg tief geprägter und traumatisierter Afghanistan-Veteran – im usbekischen Ferghanatal zu Soldaten ausgebildet werden.

In Teil 2 der Handlung werden die Rekruten schließlich nach Afghanistan entsandt; einige von ihnen werden der „Neunten Kompanie“ zugeteilt. Schon bei ihrer Ankunft am Flugplatz Bagram werden die Neuankömmlinge ein erstes Mal mit der Grausamkeit des Krieges konfrontiert, als ein Flugzeug voller Heimkehrer kurz nach dem Start von einer Rakete getroffen und zerstört wird. Die anschließende Zeit verbringen sie hauptsächlich mit Patrouillen, der Eskorte und Sicherung von Nachschub sowie kleineren Gefechten mit vereinzelten Mudschaheddin.

Als sie schließlich eine entlegene Anhöhe sichern sollen, wird das Lager von Mudschaheddin angegriffen. Im Verlauf des stundenlangen Kampfes reißt der Funkkontakt zur Basis ab und das Lager wird schließlich überrannt. Die Verstärkung in Form von Mi-24-Kampfhubschraubern trifft erst ein, als nur noch ein Soldat verblieben ist. Der Kommandant fragt diesen letzten Überlebenden, warum der Funkkontakt abgebrochen sei und erklärt ihm, dass die sowjetische Armee sich aus Afghanistan zurückziehe und der Krieg damit zu Ende sei. Der Überlebende bricht daraufhin zusammen.

Rezeption:

Vom Publikum wurde der Film sehr positiv aufgenommen. Er erzielte auch kommerziell einen außergewöhnlicher Erfolg. Bereits in den ersten fünf Tagen spielte er 7,7 Millionen Dollar Einnahmen ein. Von Veteranenverbänden wurde der Film dafür kritisiert, dass er die wahren Ereignisse während der Schlacht der neunten Kompanie um die Höhe 3234 verzerre. So wurden von 39 Soldaten der Kompanie in Wahrheit sechs getötet, während im Film alle bis auf einen sterben.

Auszeichnungen:

2006 wurde der Film in Russland für den Academy Award für den besten fremdsprachigen Film nominiert. Er erhielt außerdem den Goldenen Adler der Russischen Akademie für Filmkunst.

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 Beta 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29